zurück zur Projekt-Übersicht

Der letzte Mauertote

Gruppenbild vor der Schule

Der letzte Mauertote – Ein Theaterstück über Chris Gueffroy und dem Schützen Ingo Heinrich

Alter: 17-19 Jahre | Format: Film | Gymnasium Schloss Plön | Plön, Schleswig-Holstein

 

Thema

Das selbst verfasste Theaterstück handelt vom Leben und Tod Chris Gueffroys, dem letzten Mauertoten, und dem Gerichtsprozess seines Mörders unter bundesrepublikanischem Recht. Dabei umfasst das Stück einen Zeitraum vom Frühjahr 1989 bis zum ersten Mauerschützenprozess 1991. Von den Träumen des jungen Chris und dessen Entscheidung zur Flucht aus der DDR, über Kritik an der Arbeitsmarkpolitik der DDR bis hin zum ersten Prozess 1991 und der Frage „Darf man Mauerschützen der DDR nach dem Recht der BRD verurteilen?“, werden im Laufe der Handlung einige Themenfelder theatralisch aufgearbeitet.

 

Umsetzung

Die Rollen im Skript entwickelten die Schülerinnen und Schüler anhand der historischen Personen. Die Handlung und Kontroversen der Mauerschützenprozesse setzen sie nachvollziehbar und anschaulich um.

Skip to content