zurück zur Projekt-Übersicht

Ein Tagebuch schreibt Geschichte

In einem Land vor unserer Zeit

Alter: 14–18  | Format: Tagebuch, Blog, Flyer | Schule: Emil-Petri-Schule – Christliches Montessori Schulzentrum | Arnstadt, Thüringen

Die Jugendlichen beschäftigen sich in ihrem Beitrag mit Gefühlen von Ost- und Westdeutschen zur Umbruchszeit. Dafür führten sie mehrere Zeitzeugengespräche und verarbeiteten diese in selbstgeschriebenen Tagebucheinträgen. In ihnen reflektiert die Gruppe, was sich durch die deutsche Einheit für ihre Zeitzeugen in unterschiedlichen Lebensphasen veränderte. Neben dem gedruckten Tagebuch haben die Schülerinnen und Schüler einen Blog gestaltet – die moderne Form des Tagebuchs. Hier stellen sie ihre Zeitzeugen vor und präsentieren Blogbeiträge zur gegenwärtigen Sicht. Auch sie selbst kommen zu Wort. Die Jugendlichen verdeutlichen, dass der Prozess des Zusammenwachsens noch nicht beendet ist und es in der Verantwortung ihrer Generation liegt, diesen demokratisch mitzugestalten. Das gesamte Projekt wird zudem auf einem Flyer vorgestellt, der in ihrer Schule und Stadt ausliegt. Die Ergebnisse zeugen von einem hohen Arbeitsaufwand und einer außergewöhnlichen Kreativität.