zurück zur Projekt-Übersicht

Als junger Wessi freiwillig im DDR-Knast

Als junger Wessi freiwillig im DDR-Knast. Die einzigartige Geschichte Daniel Hettwichs, die auch nach der Wende weitreichende Folgen mit sich brachte

Alter: 16 – 17 Jahre | Format: Video | Gymnasium Schloss Plön | Plön, Schleswig-Holstein

Thema
Was hat einen jungen Mann aus Westdeutschland dazu bewegt, freiwillig in der DDR ins Gefängnis zu gehen? Die drei Schülerinnen führen ein umfangreiches Zeitzeugeninterview mit Daniel Hartwig, der als junger West-Berliner 1987 einen Verkehrsunfall in der DDR verursachte, bei dem ein Mensch ums Leben kam. Freiwillig trat er daraufhin seine zweijährige Haftstrafe in der DDR an. Die Schülerinnen ermöglichen einen spannenden Einblick in die Gefühlswelt und erlebten Repressalien eines Häftlings in der DDR. Sie schlagen außerdem einen Bogen zum Jungsein, indem sie das Leben von Jugendlichen in der DDR mit ihrem vergleichen. Ihnen gelingt der Abschluss durch einen starken Gegenwartsbezug durch den Verweis auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine. Dieser zeige, dass die sorgenlose Jugend vorbei sei: Die Schülerinnen möchten sich für ein demokratisches Europa einsetzen und dazu beitragen, eine Spaltung zwischen Ost und West zu verhindern.

Umsetzung
Das Video besteht aus einer Präsentation, die mit gesprochenen Erklärungen hinterlegt ist, sowie aus Interviewausschnitten und Zoom-Mitschnitten. Die Schülerinnen werden darin auch selbst sichtbar und reflektieren die Thematik.