Preisträgerprojekte 2021/2022

Am Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ haben 2020/2021 zum Thema „Jungsein“ insgesamt 152 Gruppen teilgenommen. Dahinter verbergen sich fast 750 Schülerinnen und Schüler. Die Jury hatte es bei der Auswahl der Preisträgerprojekte nicht leicht, aber nun stehen die 31 Gewinner-Gruppen fest, deren Beiträge wunderbar recherchiert und aufbereitet wurden.

Viel Vergnügen beim Durchstöbern der spannenden Beiträge.

3. Platz
Feminismus: Die junge Frau im Umbruch

Feminismus: Die junge Frau im Umbruch

Altenholz, Schleswig-Holstein
In diesem Video wird die Frage gestellt, wie sich die Rolle der Frau in den Umbruchzeiten veränderte.
3. Platz
Eine Reise ohne Grenzen

Eine Reise ohne Grenzen

Bad Berka, Thüringen
Reisen mit Einschränkungen: Wie das zu DDR-Zeiten aussah und wie sich Reisen vor und nach 1989 verändert hat, veranschaulicht das Kunstprojekt „Eine Reise ohne Grenzen“.
3. Platz
Jungsein in der geteilten Stadt Berlin

Jungsein in der geteilten Stadt Berlin

Altenholz, Schleswig-Holstein
Wie veränderte sich das Leben einer Berliner Schülerin durch den Mauerfall?
1. Platz
Fürs Leben gelernt?

Fürs Leben gelernt?

Michelstadt, Hessen
Diese Website gibt umfangreiche Einblicke in den Schullalltag der DDR kurz vor und nach 1989.
3. Platz
Umbruchszeiten- eine begehbare Erzählung

Umbruchszeiten- eine begehbare Erzählung

Berlin
Ein Computerspiel, das den Lebensweg eines jungen DDR-Bürgers und die politische Stimmung zur Zeit der Wende verstehen und nachempfinden lässt.
3. Platz
(UN)ERHÖRT

(UN)ERHÖRT

Dresden, Sachsen
Was bedeutet Freiheit für dich? Schülerinnen haben das Freiheitsverständnis junger Musikerinnen und Musiker nach dem Mauerfall untersucht.
3. Platz
Lebenslinien - Frauen in der DDR

Lebenslinien – Frauen in der DDR

Straubing, Bayern
Zeitzeuginnen berichten, welchen Veränderungen der Mauerfall für sie als Frauen mit sich brachte.
3. Platz
Als junger Wessi freiwillig im DDR-Knast

Als junger Wessi freiwillig im DDR-Knast

Plön, Schleswig-Holstein
Warum geht ein junger West-Berliner freiwillig in der DDR ins Gefängnis?