3. PLATZ
1989/90 Umbruch an unserem Gymnasium

1989/90 Umbruch an unserem Gymnasium

Dingelstädt, Thüringen
Wie haben sich die Umbrüche von 1989/90 an der eigenen Schule bemerkbar gemacht?
Plötzlich frei?! Die spürbare Umbruchszeit des St. Josef-Gymnasiums in Dingelstädt Alter: 17–18 | Format: Film |Schule: Gymnasium St. Josef Dingelstädt | Thüringen Thema Die Jugendlichen aus Dingelstädt stellten sich die Frage, wie sich die Umbrüche von 1989/90 im Lehrplan und in der Wahrnehmung der Menschen am St. Josef Gymnasium bemerkbar machten. Hierzu interviewten sie den damaligen Direktor der Schule sowie Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, die diese Zeit selbst erlebt haben. Sie gehen zunächst auf das Thema Schule in der DDR ein und widmen sich dann der Entideologisierung des Unterrichts und der Umstrukturierung des Lehrplans nach der deutschen Einheit. Dort greifen sie auch das Thema Sanierung und Restaurierung des Schulgebäudes und den sukzessiven Austausch des Lehrmaterials auf. Umsetzung In ihrem 20-minütigen ...
+
3. PLATZ
Alle glücklich – auch die Schüler?

Alle glücklich – auch die Schüler?

Altenholz, Schleswig-Holstein
Was änderte sich am Vertrauensverhältnis zwischen Schülern und Lehrern nach der deutschen Einheit und wie wandelte sich der Unterricht?
Die Mauer fällt und alle sind glücklich – auch die Schüler? Alter: 14–15 | Format: Erklärfilm | Schule: Gymnasium Altenholz | Schleswig-Holstein Thema Hat sich das Vertrauensverhältnis zwischen Schülern und Lehrern, aber auch unter Schülern nach der deutschen Einheit verändert? Das wollten die Schülerinnen aus Altenzholz herausfinden und führten sieben Zeitzeugeninterviews. Sie starten mit einer Einordnung des Schulsystems in der DDR. Anders als vermutet, blieben die Klassenverbände nach dem Mauerfall weitestgehend stabil. Allerdings wurden vormals ideologische Fächer wie Staatsbürgerkunde nun eher gesellschaftswissenschaftlich ausgerichtet. Die Kernfächer, wie beispielsweise Mathematik und Biologie, blieben hingegen gleich. Die Schülerinnen stellen überrascht fest, dass die kritische Hinterfragung der ideologischen Position der Lehrer nicht in großer Tiefe erfolgte. Es habe vielmehr einen relativ gleichmäßigen Übergang gegeben ...
+
3. PLATZ
Veränderungen im Schulsystem

Veränderungen im Schulsystem

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Welche Auswirkungen hatte die deutsche Einheit auf das Schulsystem?
Alter: 19 | Format: Film | Schule: Theodor-Fliedner-Gymnasium Düsseldorf | Nordrhein-Westfalen Thema Die Schülerinnen untersuchen in ihrem Projekt die Umbrüche im Schulsystem durch Grenzöffnung und deutsche Einheit. Ihre Erkenntnisse basieren sowohl auf eigens erforschten Informationen als auch auf Zeitzeugeninterviews, die sie mit Lehrkräften und ehemaligen Schülern führten, die diese Zeit erlebten. Dazu beginnen sie mit einem Blick auf das Lehrer-Schüler-Verhältnis vor 1989. Im Anschluss informieren sie beispielsweise über die Arbeit der gemeinsamen Bildungskommission zur Ausgestaltung des Schulsystems nach der deutschen Einheit und fokussieren sich auf die Entideologisierung des Unterrichts. Dabei interessiert sie besonders die Zufriedenheit von Lehrkräften und Schülern. Sie ziehen den Schluss, dass es sich bei der Umwandlung des Schulsystems um einen gelungenen Institutionentransfer handelt, der vielen Lehrern den ...
+
3. PLATZ
Zum aktuellen DDR-Bild von Jugendlichen

Zum aktuellen DDR-Bild von Jugendlichen

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen
Was wissen Schülerinnen und Schüler 30 Jahre nach dem Mauerfall noch von der DDR und welche Bilder existieren in ihren Köpfen?

„1949 wurde die Berliner Mauer von David Hasselhoff gebaut“ – Zum aktuellen DDR-Bild Leverkusener Schülerinnen und Schüler Alter: 15–16 | Format: Textbeitrag | Schule: Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Leverkusen | Nordrhein-Westfalen Thema Die Jugendlichen wollten herausfinden, was Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen heute noch von der DDR wissen und welche Bilder in ihren Köpfen existieren. Dafür schauten sie sich zunächst die ältere Studie „Soziales Paradies oder Stasi-Staat?“ ganz genau an, die das DDR-Bild von Schülerinnen und Schülern von 2005 bis 2007 untersucht. Ausgehend von dieser Studie erstellten sie dann eine eigene Umfrage. Dafür verteilten sie Fragebögen an drei Schulen in Leverkusen. In ihrer Umfrage untersuchte die Gruppe beispielsweise historisches Faktenwissen, etwa wann und von welchem Staat die Mauer erbaut worden sei, aber auch ...
+