Umbruchsexperten
gesucht

Rund 30 Jahre ist es her, dass die Friedliche Revolution und der demokratische Aufbruch in der DDR die deutsche Einheit ermöglichten. Viele von euch kennen sicherlich Fotos der großen Demonstrationen von 1989 und des Mauerfalls. Aber was passierte eigentlich in der Zeit danach?

Zwei ganz unterschiedliche Länder mussten zusammenwachsen. In Ostdeutschland wurde ein neues politisches, wirtschaftliches und soziales System eingeführt. Diese Veränderungen betrafen nicht nur die Politik, sondern hatten tiefgehende Auswirkungen auf einzelne Menschen.

Für viele Ostdeutsche änderte sich in dieser Umbruchszeit ihre gesamte Lebens- und Arbeitswelt. Sie erlebten einerseits neue persönliche Freiheiten, die ihnen zuvor die SED-Diktatur verwehrt hatte. So verfügten sie jetzt über Meinungsfreiheit, konnten frei reisen und unternehmerisch tätig werden. Andererseits brachte die neue Einheit aber auch Herausforderungen wie beispielsweise eine hohe Arbeitslosigkeit.

Auch wenn die deutsche Einheit und die folgenden Transformationsprozesse für die meisten Westdeutschen keine so deutlichen Umbrüche mit sich brachten, gingen auch hier die Ereignisse nicht spurlos vorüber: In Grenzgebieten war der Wandel direkt spürbar, ostdeutsche Übersiedler wurden überall zu neuen Nachbarn und Westdeutsche gingen als Aufbauhelfer zeitweise oder auch dauerhaft in den Osten Deutschlands. Zahlreiche Ost- und Westdeutsche lernten sich kennen und manche Familien fanden nach Jahren der Trennung wieder zusammen.

So macht ihr mit

Wettbewerbsbeitrag

Überlegt euch in einer Gruppe ein Thema, das zum Wettbewerb  passt. Eure Lehrerinnen und Lehrer oder auch andere Personen können euch dabei helfen. Begebt euch auf die Spurensuche und gestaltet einen Beitrag.

Projektbericht

Erläutert den Ablauf eures Projektes in einem kurzen circa einseitigen Bericht, den ihr mit eurem Wettbewerbsbeitrag mitschickt.

Welche Form kann euer Beitrag haben?

  • Das dürft ihr frei entscheiden: Ob Textbeitrag, Film, Plakat, Comic oder ein ganz anderes Format – eurer Kreativität sind (fast) keine Grenzen gesetzt.
  • Beachtet aber folgende Beschränkung: Schriftliche Beiträge sollten nicht länger als 30 Seiten und Audio- oder Filmbeiträge nicht länger als 20 Minuten sein.

Weitere Tipps

Worauf achtet unsere Jury besonders?

  • Befasst ihr euch mit Deutschland seit der Einheit 1989/90?
  • Gibt es eine Fragestellung, die in der Arbeit verfolgt wird?
  • Wird konkreten Geschichten nachgegangen?
  • Schlägt das Projekt eine Brücke zur Gegenwart?
Das ist Manni
Er ist unser Testjuror
auf der Seite

Das ist Manni
Er ist unser Testjuror
auf der Seite

Das ist Manni
Er ist unser Testjuror
auf der Seite

Das ist Manni
Er ist unser Testjuror
auf der Seite

Das ist Manni
Er ist unser Testjuror
auf der Seite


Preise

Teilnehmen und einen von 7 Haupt- und bis zu 25 Förderpreisen gewinnen!

Erste Preise werden mit 3.000 Euro prämiert, zweite Preise mit je 1.500 Euro. Förderpreise werden  mit 500 Euro dotiert.*
Alle Hauptpreisträger werden von uns zur feierlichen Preisverleihung nach Berlin eingeladen. Die Reise- und Übernachtungskosten übernehmen wir. Und ganz wichtig: Jeder, der am Wettbewerb teilgenommen hat, erhält eine Urkunde.

Die Preisverleihung wird im Juni 2020 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stattfinden.

* Alle Geldpreise werden an die Institution ausgezahlt, an der die Wettbewerbsgruppe angesiedelt ist und sollen den Teilnehmerinnen
und Teilnehmern im Sinne der politischen Bildungsarbeit zugutekommen.

 

Jetzt schnell registrieren und loslegen!